Abteilungen
Aktive Wehr
Führung
Mannschaft
Dienstplan
Verein
Jugend
Einsätze
Fahrzeuge/Ausstattung
Wache 87
Informationen
Mitglied werden
Geschichte
Service
Kontakt/Impressum
   
Abteilungen * Aktive Wehr


Pflichtaufgaben der Freiwilligen Feuerwehr als Gemeindeeinrichtung:

1. Der abwehrende Brandschutz (also alle Einsätze zu Bränden - einschließlich der Fehlalarme, blinden oder böswilligen Alarme - sowie die notwendigen Brandwachen nach Beendigung der Löscharbeiten, wenn die Gefahr des Wiederaufflammens besteht und ggf. notwendige Nachsichten nach bereits abgelöschten Bränden),

2. Der Technische Hilfsdienst bei Unglücksfällen oder Notständen, wenn daran ein öffentliches Interesse besteht und z. B. Selbsthilfe einschließlich gewerblicher Leistungen wegen Gefahr im Verzug oder wegen nur bei der Feuerwehr vorhandener technischer Hilfsmittel oder Fachkenntnisse nicht möglich ist.

Hierzu gehören z. B. auch die Technische Hilfe im Rettungsdienst, die Beseitigung gefährlicher Verkehrshindernisse, Sofortmaßnahmen nach Unfällen mit gefährlichen Stoffen, Hilfeleistungen bei Wassergefahren, Öffnen und Verschließen von Räumen wegen Gasgeruch, Wasseraustritt usw., Maßnahmen bei Tieren, die sich in hilfloser Lage befinden oder eine Gefahr darstellen, das Öffnen von Wohnungstüren bei Notsituationen

3. Sicherheitswachen aufgrund besonderer Vorschriften (z.B. bei Großveranstaltungen auf Anweisung der Behörde),

4. Das Absichern, Abräumen und Säubern von Schadensstellen, soweit dies zur Schadensbekämpfung oder zur Verhinderung weiterer unmittelbar drohender Gefahren notwendig ist,

5. Die Katastrophenhilfe, Mitwirkung im Katastrophenschutz auf Ersuchen der Katastrophenschutzbehörde - auch anderer Länder. Im Verteidigungsfall nehmen die Freiwilligen Feuerwehren ihre Aufgabe auch hinsichtlich der dabei drohenden besonderen Gefahren und Schäden wahr.

6. Die Amtshilfe, sofern die Feuerwehr von einer anderen Behörde (z. B. Polizei) um Unterstützung bei einer Amtshandlung ersucht wird (z. B. Suche nach vermißten Personen, Bergung von Leichen, Unterstützung bei der Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung und bei der Strafverfolgung, Öffnen und Verschließen von Räumen, Verschalen von Fenstern und Geschäftsräumen, Ausleuchten eines Tatortes)

7. Die Einrichtung von Bereitschaftsdiensten (z. B. Sonntagswachen)

8. Die Durchführung von Ausbildungsveranstaltungen (Unterrichte, Übungen, Leistungsprüfung usw.).


Freiwillige Aufgaben als gemeindliche Einrichtung:

Außer diesen Pflichtaufgaben kann die Freiwillige Feuerwehr Speikern auch freiwillige Aufgaben als gemeindliche Einrichtung übernehmen. Wesentliche Merkmale dieser freiwilligen Aufgaben sind insbesondere, daß in der Regel

- die Einsatzmittel (Mannschaft und Gerät) mit Einwilligung der Gemeinde eingesetzt werden,
- kein öffentliches, sondern vorwiegend ein privates (wirtschaftliches) Interesse besteht,
- keine Gefahr für Leben oder Gesundheit gegeben ist und in bestimmten Fällen auch,
- keine Erweiterung oder Vertiefung einer Schadenslage zu befürchten ist.

Hierzu können z. B. zählen:

- Brandwachen nach dem Ende der Brandgefahr
- das Abräumen und Säubern von Schadensstellen, soweit es nicht zur Abwehr weiterer Gefahren notwenig ist
- das Anbringen von Dekorationen (z.B. das Schmücken der Kapelle beim Volkstrauertag)
- das Auspumpen von Kellern, Baugruben u. a.

Eine Besonderheit stellen hier solche Aufgaben dar, die zwar nicht alle o. g. Merkmale der freiwilligen Aufgaben aufweisen, jedoch von den Feuerwehren auf freiwilliger Basis bzw. aufgrund besonderer Befugnisse übernommen werden, z. B. Aufgaben bei der Verkehrsabsicherung von Einsatzstellen der Feuerwehr.