Abteilungen
Einsätze
Fahrzeuge/Ausstattung
Wache 87
Informationen
Mitglied werden
Geschichte
Service
Klowagen mieten
Presse Archiv
Downloads
Links
Kontakt/Impressum
   
Service * Presse Archiv


29.05.2017 Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" in der Gemeinde Neunkirchen


Insgesamt 12 Feuerwehrdienstleistende aus drei Feuerwehren der Gemeinde Neunkirchen legten am Montag, den 29.05.2017 die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" gemeinsam ab. Simuliert wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Dunkelheit. Der Einsatz musste ich einer bestimmten Sollzeit vorgeführt werden. Alle Teilnehmer zeigten eine tolle Leistung und bestanden (selbstverständlich) die Prüfung.

 


Bei der Abnahme waren 6 Teilnehmer aus Neunkirchen, 1 Teilnehmerin aus Rollhofen, und 5 Teilnehmer aus Speikern dabei, darunter insgesamt 4 weibliche Kameradinnen. Mit der Abnahme zeigt man in Neunkirchen Geschlossenheit und bewies
, dass die Zusammenarbeit der Ortswehren in der Gemeinde weiterhin tadellos funktioniert.

 

 




Zuerst mussten von den Teilnehmern das Wissen zu technischen Geräten und bestimmten Vorgehensweisen in einzelnen Truppaufgaben bewiesen werden. Ein Trupp musste z.B. die Motortauchpumpe erklären, ein weiterer das Stativ mit Beleuchtung vorführen.

Bei der Prüfung selbst wird ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person bei Dunkelheit simuliert. Nach Erkundung der fiktiven Einsatzstelle durch den Gruppenführer erteilt dieser den Einsatzbefehl: "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Melder übernimmt die Erstversorgung, Wassertrupp erstellt Verkehrsabsicherung, Schlauchtrupp baut Einsatzstellenbeleuchtung und Stromversorgung auf, Angriffstrupp bereitet Geräteablage vor, ca. 5 Meter vor Unfallfahrzeug - Zum Einsatz fertig!" Danach muss dann alles ganz schnell gehen. Jeder Trupp führt routiniert seine festgelegte Aufgaben durch.

 

 

 

Für die gesamte Einsatzübung stehen maximal 300 Sekunden (5 Minuten) zur Verfügung. Um die Übung in dieser Sollzeit zu schaffen, muss jeder Handgriff sitzen. So übte man in den drei Wochen zuvor intensiv in der Gruppe. Jeder mußte dabei alle Positionen sicher beherrschen.

Beide Gruppen legten die Abnahme innerhalb der Sollzeit mit tollem Erfolg ab und konnten aus den Händen von KBI Friedrich Holfelder sowie den Schiedsrichtern Wolfgang Bonkat (FF Neunkirchen), Manuel Dümler (FF Schnaittach) und Erich Meyer (FF Rüblanden) die Leistungsabzeichen der jeweiligen Stufen in Empfang nehmen.

 

 

Viele Gemeinderatsmitglieder zusammen mit Bürgermeisterin Martina Baumann und 2. Bürgermeiser Andreas Beck schauten bei der Abnahme zu. Man zeigt sich sehr beeindrukt von den gezeigten Leistungen.

Aus Speikern nahmen folgende Feuerwehrkameraden an der Leistungsprüfung teil:

Anja Buchta (Stufe 1)
Manuel Weiland (Stufe 2)
Marcus Franken (Stufe 3)
Martin Bachmann (Stufe 3)
Markus Goldhammer (Stufe 5)

Mit einem gemütlichen Beisammensein im Gerätehaus Neunkirchen endete für die Feuerwehrmänner und –frauen dieser erfolgreiche Abend.

 

Bericht und Fotos: FF Speikern