Abteilungen
Einsätze
Fahrzeuge/Ausstattung
Wache 87
Informationen
Mitglied werden
Geschichte
Service
Klowagen mieten
Presse Archiv
Downloads
Links
Kontakt/Impressum
   
Service * Presse Archiv


05.02.2018 Einsatz: Person über die Drehleiter gerettet


Da das Treppenhaus zu eng war, forderte der Rettungsdienst am Montagabend eine Drehleiter der Feuerwehr an, um eine Person aus dem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Speikern zu retten. Mit dem Stichwort "Rettung über DLK" wurden daraufhin die örtlich zuständige Feuerwehr aus Speikern und die Feuerwehr aus Lauf mit der Drehleiter in die Pointstraße alarmiert.

 



Als die Feuerwehr eintraf, war der Rettungsdienst bereits vor Ort und hatte den Patienten zusammen mit dem Notarzt medizinisch erstversorgt. Da es für den Patienten sehr strapaziös und für die Helfer äußerst schwierig gewesen wäre, den Patienten über das enge Treppenhaus zu retten, entschied man sich für die Variante mit der Drehleiter.

 


 

Bis zum Eintreffen der Laufer Feuerwehrleiter unterstützen die Speikerner Kameraden den Rettungsdienst und sicherte die Straße ab. Kurz darauf traf dann die Drehleiter ein und konnte direkt vor dem Haus positioniert werden.

Die Laufer Kameraden befestigten die Schleifkorbtrage am Rettungskorb und fuhren gekonnt das geöffnete Giebelfenster des Dachgeschosses an. Im Dachgeschoss wurde der Patient auf die Schleifkorbtrage gelegt und diese wieder am Korb befestigt. Nach wenigen Minuten war die Rettung beendet und der Patient konnte dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung im Rettungswagen übergeben werden.

 

 

Für die Feuerwehr aus Lauf ist dies ein Rountineeinsatz, der aus einer großen Erfahrung heraus gekonnt und sicher abgearbeitet wurde. Die Feuerwehr Speikern konnte nach einer knappen Stunden den Einsatz ebenfalls wieder beenden.

 

Eingesetzte Kräfte:
KBM Oliver Heinecke
Feuerwehr Speikern mit TSF
Feuerwehr Lauf mit Kdow, LF 20, DLK
Rettungsdienst mit RTW, NEF

Bilder und Bericht: FF Speikern